OGV Rückingen – Erlebnistour nach Oberfranken

Bei herrlichem Sommerwetter und angenehmen Temperaturen führte unser Ausflug in diesem Jahr nach Oberfranken.

Die Obst- und Gartenbaufreunde besuchten zunächst die Bayerische Gartenakademie an der Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim, um sich bei einer lehrreichen Führung zum Thema „Quer durch den Garten“ über die neuesten Entwicklungen und Versuche im Pflanzenbereich zu informieren, aber auch inspirieren zu lassen.

Dabei konnte man verschiedene Blumen wie z.B. Petunienarten in den prächtigsten Farben bewundern, aber auch Ziergehölze, Sträucher und Schattengewächse. Für Winzerfreunde waren auch Reben-Neuzüchtungen zum einen für den Weinanbau und zum anderen aber auch Tafeltrauben für den privaten Bedarf zu sehen, die zum Naschen einluden.

Auch gewährte man uns einen Einblick in den Versuchs-Gemüsegarten mit verschiedenen Anbaumethoden und deren Gestaltungsmöglichkeiten. Nebenbei erfuhr man auch etwas über den Alltag der Studierenden, die dort an der Akademie das nötige Fachwissen erlernen oder auch Winzer, die dort aus- und fortgebildet werden.

Nach all dem Fachlichen machte man sich auf, um bei einer erlebnisreichen Stadtführung die wunderschöne Stadt Bamberg zu erkunden, die zum Unseco-Weltkulturerbe gehört. Die nahezu unversehrte Altstadt mit ihren unzähligen Baudenkmälern, eingeteilt in Stadtbezirke wie die Gärtnerstadt, die über eine Vielzahl von familiengeführten Gärtnereibetrieben verfügt und einzigartig in Deutschland ist. Ebenso gehört dazu die Inselstadt und die Bergstadt, wo die meisten historischen Bauwerke zu bewundern sind, darunter im Dom auf dem Domberg der berühmte „Bamberger Reiter“ auf der wenn auch nur kurz, einen Blick werfen konnte, denn an dem Tag waren in der Stadt sehr viele Touristen unterwegs, welche das Gleiche vorhatten. Nach Ende der Stadtführung war für alle Teilnehmer dann noch genügend Zeit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden mit ihren romantischen Gassen und urigen Lokalen, Cafes und Läden, die zum Bummeln einluden. Abschließend konnte man noch einen Blick auf „Klein Venedig“ werden, wo neben Touren mit einem Gästeschiff auch Gondeln im Einsatz sind, nicht zu vergessen die sehr schönen und originellen Fischerhäuser entlang der Regniz.

Zur Abschlussrast kehrte man ein in einem typisch fränkischen Landgasthof mit gemütlichem Biergarten in Ebensfeld, wo man sich bei gekühlten Getränken sowie zünftigen Gerichten stärkte und den erlebnisreichen Ausflugstag nochmals Revue passieren ließ.

Dann machte man sich wieder auf die Heimreise nach Erlensee und viele begeisterte Reiseteilnehmer freuten sich bereits auf den Vereinsausflug des OGV Rückingen im nächsten Jahr!

 

Wieder volles Haus beim Familien- und Vatertag des OGV Rückingen

 

Am Vatertag trafen sich nicht nur viele Väter mit Ihren Freunden, sondern auch viele Familien in jeder Altersstufe, um gemeinsam wieder ein paar schöne Stunden im schönen und großen Biergarten auf unserem Vereinsgelände Am Kaiserfeld zu verbringen.

Ob traditionell mit Leiterwagen und fröhlich singender Männerschar als auch eine Karawane aus Fahrradfahrern oder einfach zu Fuß, alle auf ihre Art begingen diesen traditionellen Feiertag bei den Obstbaufreunden und kehrten deshalb bei uns ein bei herzhaften Speisen wie Rippchen mit Kraut, Steaks und Bratwürstchen vom großen Holzkohlegrill aber auch zum Haus-Äppler den beliebten „Handkäse mit Musik“, durften an diesem Tag nicht fehlen. Erstmals hatte man auch „Veggie-Burger“ auf der Speisekarte stehen, die auch ihre ‚kulinarischen Freunde‘ gefunden hatten.

 

Neben der üblichen Getränkevielfalt wurde auch die Cocktailbar stark frequentiert, dort wurden wie am 1.Mai wieder leckere Cocktails angeboten.

Am Nachmittag öffnete die Kuchentheke mit einer reichhaltigen Auswahl an selbst gebackenen Kuchen- und Tortenspezialitäten.

Da die Sonne sich an diesem Tag von seiner besten Seite zeigte, hatte man auch erstmals Eis im Speisenangebot bereitgehalten, dass besonders die vielen Kinder erfreute, welche sich dann auf der großen Festwiese und den Spielgeräten so richtig austoben durften.

Bis zum späten Abend hatten es noch zahlreiche Gäste ausgehalten, um auch noch den letzten Tropfen zu leeren und „ein Prosit auf die Gemütlichkeit“ abschließend anstimmten.

Alles in allem wieder ein gelungener Festverlauf so unser Ehrenamtliche Geschäftsführer Johannes Scheja, der nochmals allen fleißigen Helferinnen und Helfern vor und hinter den Kulissen für Ihren Arbeitseinsatz dankte.

Zum Abschluss der Freiluftsaison und ebenfalls eine Premiere wird am 24.09.2022 ein „Kelterfest“ mit Schaupressen stattfinden. Hierzu sind schon jetzt alle Obst- und Gartenbaufreunde sowie Gäste aus nah und fern herzlich eingeladen!

 

Vereinsnachrichten 02-2022a.pdf
Adobe Acrobat Dokument 228.7 KB